Charlie Engman

Biografie

Charlie Engman, (*1987, Chicago) begann zu fotografieren während er an der Oxford-Universität Japanologie und Koreanistik studierte. Heute inszeniert, stylt und fotografiert er Menschen und Gegenstände für namhafte Magazine und Marken, heimst sich für seine Fotostrecken, Kampagnen und Kompositionen Adjektive wie «fesselnd» und «waghalsig» ein und überzeugt beständig mit einer aussergewöhnlichen Sensibilität, die den Begriff der Modefotografie zu sprengen vermag. Charlie Engmans Arbeiten erscheinen u.a. in AnOther Magazine, Dazed, T: The New York Times Style Magazine, Vogue, The New Yorker und in Kampagnen für Prada, Marni, Hermès, Sonia Rykiel, Stella McCartney oder Vivienne Westwood. MOM wurde 2018 als Einzelausstellung in der Scrap Metal Gallery in Toronto sowie 2019 an der Lishui Biennial in China ausgestellt. Engman lebt und arbeitet in Brooklyn, New York.

Blogbeiträge
i-D: «Charlie Engman has been photographing his mother for 11 years» Veröffentlicht am Wed, 10/06/2020
FAZ Quarterly: «MOM» Veröffentlicht am Mon, 01/06/2020
Spiegel Online: «Charlie Engman: Ich habe total unter ihrer Hyperaufmerksamkeit gelitten» Veröffentlicht am Mon, 01/06/2020
Der Tagesspiegel: «Von der Rolle» Veröffentlicht am Sun, 10/05/2020