Olivier Mosset

Biografie

Olivier Mosset (geb. 1944 in Bern) ist einer der wichtigsten Exponenten postmoderner, geometrischer Malerei. 1965 zog er 21-jährig nach Paris, wo er einen radikalen Neuanfang der Malerei mitverantwortete. Für kurze Zeit war er Teil des Kollektivs BMPT (mit Daniel Buren, Michel Parmentier und Niele Toroni), zerstritt sich jedoch mit Buren, als er in einem Akt früher Appropriation dessen Streifenbilder kopierte. Ab 1977 lebte Mosset in New York und beeinflusste eine jüngere Generation von Künstlern wie etwa Sherrie Levine.

Blogbeiträge
032C: «Doing Donuts in the White Cube» Veröffentlicht am Fri, 01/06/2018
Spiegel Online: «Biken ist Kunst» Veröffentlicht am Thu, 21/06/2018
Guillotine: «Olivier Mosset-WHEELS» Veröffentlicht am Fri, 08/06/2018
Buchvernissage: «WHEELS» Veröffentlicht am Fri, 08/06/2018
Buchvernissage: «Wheels» Veröffentlicht am Sun, 29/04/2018